„Trends sehen, setzen, nutzen“ – 40° beim Round Table auf dem Gründergipfel NRW

Verfasst von

Wie können sich Gründer auf die Zukunft einstellen? Welche Entwicklungen gilt es, auf dem Schirm zu haben? Wie gelingt die Zusammenarbeit von etablierten Unternehmen und Startups? Und wie ist es eigentlich um die Gründerszene in NRW bestellt? Um diese und andere Themen ging es bei der Podiumsdiskussion. 40° war mit von der Partie. 

Der Gründergipfel ist als Info-Veranstaltung für Gründer und Menschen mit Gründungsambitionen konzipiert, auf dem Fragen rund um die Finanzierung und die Beratung von Startups im Mittelpunkt stand. Bei zahlreichen Workshops und Foren ging es darüber hinaus auch um die Entwicklung von Geschäftsmodellen, Möglichkeiten des Marktzugangs für jungen Unternehmen und die Vermittlung von Methoden wie Design Thinking. Eröffnet wurde die Veranstaltung von dem Ex-Löwen Jochen Schweizer, der in seiner Keynote den Mut und die Risikobereitschaft von Gründern beschwor.

Auf dem Podium kamen anschließend Experten aus unterschiedlichen Beratungszweigen zusammen, um sich über die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start für junge Unternehmen in den Markt auszutauschen. Einigkeit herrschte darüber, dass die digitale Wirtschaft ein ideales Experimentierfeld für Business-Ideen jenseits des Mainstreams bietet, es aber zugleich viele Hürden für einen erfolgreichen Markteintritt gibt. Diese zu überwinden, liegt gerade im Interesse von etablierten Unternehmen, die mit den Startups innovative Wegbereiter für neue Märkte haben. Kein Wunder also, dass das Interesse an Kooperationen von Unternehmen und Startups so groß ist, wie nie.

Für mich als Vertreter von 40° die Gelegenheit, ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern und über unsere Erfahrungen aus der Praxis zu berichten, in der wir immer wieder beide Seiten an einen Tisch – oder in ein Projekt bringen. Und auch wenn die reale Zusammenarbeit wenig mit den medial inszenierten Pitches im Privatfernsehem zu tun haben, ist sie dennoch eine Herausforderung. Denn es begegnen sich nicht nur Ideen sondern Kulturen. Damit das gelingt braucht es Mut und Veränderungswillen auf beiden Seiten – aber es lohnt sich.

Wir bedanken uns für die Einladung!

40° beim Gründergipfel NRW

40° beim Gründergipfel NRW

Der Round Table

Der Round Table

Impressionen

Impressionen

Der Kaffee-Wagen (-;

Der Kaffee-Wagen 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Please enter your name, email and a comment.